2021-12-21 Bus: E-Busse machen sich in Berlin breit

Das Land Berlin und die BVG treiben die Elektrifizierung der Busflotte voran und kaufen 90 weitere Elektro-Busse. Am 9. Dezember hatte der Aufsichtsrat die Auftragsvergabe bestätigt. Nachdem die vergaberechtliche Wartefrist abgelaufen ist, konnte am heutigen Dienstag, den 21. Dezember offiziell der Zuschlag an den niederländischen Hersteller Ebusco erteilt werden. Das erste Fahrzeug soll bereits im kommenden Sommer geliefert werden.

„2021-12-21 Bus: E-Busse machen sich in Berlin breit“ weiterlesen

2021-03-29 S-Bahn: Bilanz 2020

Quelle: Presse der S-Bahn Berlin GmbH

Das Jahr 2020 war geprägt durch die Corona-Pandemie, die auch einen großen Einfluss auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel hatte. Bei der S-Bahn Berlin GmbH wurde die Leistungsentwicklung durch die Einschränkungen aufgrund der Pandemie negativ beeinflusst. Das heißt, die verringerte Anzahl der Fahrgäste hat zur Absenkung der geleisteten Personenkilometer geführt. Das hat jedoch aufgrund bestehender Verträge mit den Ländern Berlin und Brandenburg keine Auswirkung auf das Betriebsergebnis des Unternehmens, da die Fahrgeldeinnahmen den Ländern als Auftraggeber zustehen. Die Pünktlichkeit war so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr, Netz und Flotte sind gewachsen.

„2021-03-29 S-Bahn: Bilanz 2020“ weiterlesen

2021-03-29 S-Bahn: Die S-Bahn Berlin in Zahlen und Fakten

Das Jahr 2020 war geprägt durch die Corona-Pandemie, die auch einen großen Einfluss auf die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel hatte. Bei der
S-Bahn Berlin GmbH wurde die Leistungsentwicklung durch die Einschränkungen aufgrund der Pandemie negativ beeinflusst. Das heißt, die verringerte Anzahl der Fahrgäste hat zur Absenkung der geleisteten Personenkilometer geführt. Das hat jedoch aufgrund bestehender Verträge mit den Ländern Berlin und Brandenburg keine Auswirkung auf das Betriebsergebnis des Unternehmens, da die Fahrgeldeinnahmen den Ländern als Auftraggeber zustehen. Die Pünktlichkeit war so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr, Netz und Flotte sind gewachsen.

„2021-03-29 S-Bahn: Die S-Bahn Berlin in Zahlen und Fakten“ weiterlesen

2020-12-30 S-Bahn: Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin startet in den Fahrgastbetrieb

Quelle: Presse S-Bahn Berlin GmbH

Das neue Jahr beginnt mit einer Premiere! Am 1. Januar, um kurz nach Mitternacht, startet der erste Zug der neuen S-Bahn-Baureihe 483/484 in den Fahrgastbetrieb. Berliner*innen und Brandenburger*innen können sich auf nigelnagelneue Züge freuen mit mehr Platz, großen Panoramafenstern, Klimaanlage, Kameras in allen Wagen, Sprechverbindung zur Sicherheitszentrale, Servicesäule für Rollstuhlfahrer*innen, moderner Fahrgastinformation.

„2020-12-30 S-Bahn: Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin startet in den Fahrgastbetrieb“ weiterlesen

2020-12-30 S-Bahn: Premiere in der Silvesternacht: Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin startet in den Fahrgastbetrieb

Baureihe 483/484 auf der S47 unterwegs ⋅ Zehn Vorserienzüge ab Januar im Einsatz ⋅ Mehr Komfort und Platz für Fahrgäste

Das neue Jahr beginnt mit einer Premiere!
Am 1. Januar, um kurz nach Mitternacht, startet der erste Zug der neuen
S-Bahn-Baureihe 483/484 in den Fahrgastbetrieb.

„2020-12-30 S-Bahn: Premiere in der Silvesternacht: Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin startet in den Fahrgastbetrieb“ weiterlesen

2020-10-30 Bahn-Regionalverkehr: Der neue Flughafen-Express FEX startet

Mit der Eröffnung des Flughafens BER am Samstag, 31.Oktober, wird auch der Nah- und Fernverkehr dorthin starten

Zur Eröffnung des BER am 31. Oktober startet auch der neue Flughafen-Express (FEX) zwischen Berlin Hbf und Flughafen BER Terminal 1-2 über Gesundbrunnen und Ostkreuz. Er hält somit an den wichtigen Umsteigebahnhöfen, um möglichst vielen Reisenden aus allen Richtungen zu ermöglichen, schnell und komfortabel zum und vom neuen Flughafen zu kommen.

„2020-10-30 Bahn-Regionalverkehr: Der neue Flughafen-Express FEX startet“ weiterlesen

2009-06-29 S-Bahn: S-Bahn-Chaos

Das große S-Bahn-Chaos beginnt. Versäumte Wartungsarbeiten sind der Grund. Zahlreiche Züge werden vom Eisenbahn-Bundesamt in die Werkstatt beordert. Es kommt zu massiven Einschränkungen. Bei weiteren Sicherheitsüberprüfungen werden in den kommenden Wochen und Monaten immer neue Mängel festgestellt. Immer wieder müssen reihenweise Waggons aus dem Verkehr gezogen werden. Der öffentliche Nahverkehr ächzt unter den Ausfällen.
Am 2. Juli tritt die vierköpfige Geschäftsleitung der S-Bahn zurück.
Erst Mitte Dezember kehrt der S-Bahn-Betrieb wieder annähernd zum Regelverkehr zurück.


(Quelle: Berlin-Chronik, Online-Version, hrsg. vom Landesarchiv Berlin. – URL: http://www.berlin-chronik.de (Stand: 15.03.2022))

2002-04 BVG: räumlichen Zusammenlegung von Zentraler Leitstelle und Abteilung Sicherheit

Anfang April 2002 nahmen die Zentrale Leitstelle (ZL) und die Abteilung Service und Sicherheit (B-SUS) der BVG ihre Arbeit im Gebäude Tempelhofer Ufer 31 auf. Die BVG verspricht sich von der räumlichen Zusammenlegung, noch schneller und effektiver auf Kundenanfragen und kurzfristige Störungen reagieren zu können. So ist es nun möglich, alle Bahnhöfe ebenso wie neuralgische Punkte (z. B. Abstellanlagen) von der Sicherheitsleitstelle aus über Kameras zu beobachten, und zwar zusätzlich zu den bereits vorhandenen vier SIS-Leitstellen (Osloer Straße, Kleistpark, Nollendorfplatz und Alexanderplatz), die für die Überwachung der einzelnen U-Bahn-Linien zuständig sind. Die B-SUS erkennt auf einen Blick, wo sich die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes befinden, und kann diese „Streifen“ bei Bedarf ohne zeitliche Verzögerung zu Brennpunkten entsenden.

(Quelle: BVB 05/02)

2002-03-01 Bus + Straßenbahn: BVG präsentierte eines der weltweit größten RBL-Systeme von Bus und Straßenbahn

Am 1. März 2002 präsentierte die BVG das seit Anfang des Jahres laufende Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) für Straßenbahn und Bus der Öffentlichkeit. Vorteile des computergesteuerten Leitsystems sind die Erhöhung der Anschlussgenauigkeit, die Vermeidung von Verfrühungen und die Verkürzung der Fahrzeiten.

„2002-03-01 Bus + Straßenbahn: BVG präsentierte eines der weltweit größten RBL-Systeme von Bus und Straßenbahn“ weiterlesen

2002 Güterverkehr: RCB

Die Zusammensetzung von Rail Cargo Berlin (RCB) hat sich geändert: Ursprünglich setzte sich RCB aus der Industriebahn Gesellschaft Berlin mbH (IGB) und der Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG) zusammen, jetzt trat anstelle der PEG die Niederbarnimer Eisenbahn AG (NEB). Äußerlich erkennbar ist der Zusammenschluß an den im Jahre 2002 aus Belgien beschafften Fes-Güterwagen (zweiachsige Schüttgutwagen), die bei der Aufarbeitung in Brandenburg/Havel einen hellgrauen Anstrich mit roten Großbuchstaben „RCB“ erhielten; darunter sind in kleinerer schwarzer Schrift die Namen der beiden Unternehmen angegeben.

(Quelle: BVB 09/02)